DEUTSCH

Daniel Göbel

Aus 1.000 Tonnen Gärsubstrat wurden hochwertige Düngepellets

"Mein Name ist Daniel Göbel und ich bin Inhaber der Firma Energy-Plant mit Sitz in 65618 Selters/Deutschland. Bereits seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Veredelung und dem Handel von Biomassen. Speziell die Veredelung von Gärprodukten aus dem Biogasanlagenbetrieb in die bekannte Pelletform ist eines meiner Kernprodukte. Die Vorteile sind vielseitig gegenüber dem losen Material. Einfache und staubfreie Dosierung von kleinen Verpackungseinheiten bis hin zu großen Big Bags, eine geringe Geruchsbelästigung, eine Verdichtung von 9:1, eine erhebliche Transporterleichterung und somit eine perfekte Anwendungsmöglichkeit für den Kunden.

In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt nur im Handel dieses perfekten Langzeitdüngers. Pro Jahr wurden im Schnitt 2.000 Tonnen Gärsubstratpellets gehandelt. Der Marktpreis liegt bei 1,80 €/kg und erfreut sich großer Beliebtheit bei Hobby-Gärtner, Obstplantagen und neuerdings auch im Weinbau.

Da in unserer Region viele Biogasanlagenbetreiber bereits eine Separation und eine Trocknung betreiben, ist das Angebot an losem Material schier unbegrenzt und über 12 Monate im Jahr vorhanden. Seit Dezember 2015 betreiben wir eine eigene Pelletierlinie aus dem Hause ECOKRAFT. Neben dem tollen Service und der vielseitigen Produktlösungen haben wir schnell eine geeignete Lösung zu einem tollen Preis- / Leistungsverhältnis gefunden. Unsere Produktionslinie umfasst einen speziellen 4 m3 Materialbunker mit Austragungsschnecke, eine 18,5 kW Pelletpresse, eine Siebanlage zur Aussiebung von Feinanteil und einem anschließenden Förderband, welches die Pellets in ein spezielles Big Bag System befördert. Um die Pellets auch in kleineren Mengen anbieten zu können, wurde zusätzlich eine halbautomatische Absackanlage gekauft. Wir setzen die Anlage täglich mind. 16 Stunden ein und schaffen einen stündlichen Durchsatz von ca. 400 kg bei Gärsubstraten und bis zu 500 kg pro Stunde bei Pferdemist!

Von Dezember 2015 bis August 2016 war es uns möglich, bereits über 1.000 Tonnen hochwertigster Düngepellets herzustellen!

Aufgrund der robusten Eigenschaft der Maschinen, der geringen Verschleißkosten und den tollen Erfahrungen in den ersten 9 Monaten, planen wir bereits den Kauf einer weiteren Produktionslinie von ECOKRAFT." 

EIFELION GmbH

Miscanthus – eine Pflanze voller Energie

Mitten im Herzen der Vulkaneifel - in Berlingen bei Gerolstein - liegt der Weilerhof der Eifelion GmbH. Hier baut das Unternehmen hauptsächlich Kartoffeln an und verarbeitet diese zu qualitativ hochwertigen Spirituosen.
Durch den zusätzlichen Anbau der Energiepflanze Miscanthus lassen sich bereits heute ca. 1.500 Kubikmeter der Pflanze ernten und energetisch Nutzen. Dies bedeutet eine jährliche Energiemenge von umgerechnet ca. 30.000 Euro. Durch den Einsatz einer Schneidmühle und 2 Pelletpressen aus dem Hause ECOKRAFT lässt sich das Material nun in eine kompakte, nahezu staubfreie homogene Form pressen. Neben der problemlosen Bestückung der Heizungsanlage und der enormen Volumenreduzierung von 4:1 liegen die Vorteile bereits auf der Hand. Des Weiteren lassen sich durch die „Veredelung“ zu Pellets für die Zukunft noch weitere Vertriebskanäle, wie die Vermarktung von Einstreupellets für Pferde oder Nagetiere erschließen.

„Seit der Lieferung im Mai 2015 sind die Maschinen regelmäßig im Einsatz und erfüllen Ihren Zweck sehr gut. Wir sind von der Qualität und dem Service der ECOKRAFT AG sehr zufrieden und freuen uns als Referenzkunde unterstützen zu können“.

Sandra Wimmeler, Geschäftsführerin der EIFELION GmbH

EGON HAMMER

Produktion von Heizpellets und Düngepellets mit nur einer Maschine 

Mein Name ist Egon Hammer und ich betreibe einen modernen Hühnerstall mit integrierter Fußbodenheizung. In diesem Stall befindet sich platz für rund 120.000 Legehühner. Unser Energiebedarf liegt in den Wintermonaten bei täglich einer Tonne Holzpellets, was in kalten Wintermonaten Kosten in Höhe von ca. 6.000 Euro pro Monat bedeutet.

Zusätzlich haben wir täglich hohe Massen an Hühnertrockenkot, welchen wir bisher nur wenig nutzen konnten und entsorgen mussten.

Die erste Kontaktaufnahme mit der ECOKRAFT AG fand im April 2015 statt. Nach einer sehr erfolgreichen Testpelletierung mit Hobelspäne (Heizpellets) und Hühnertrockenkot (Düngepellets) war die Entscheidung gefallen. Es erfolgte im Oktober 2015 die Bestellung und im November 2015 die Lieferung sowie Installation und Inbetriebnahme eines speziellen 4 m3 Materialbunkers mit Austragung zur Pelletpresse, sowie der Presse vom Typ RP18 mit einer Leistung von 18,5 kW.

Der stündliche Durchsatz bei dem Hühnertrockenkot liegt bei 400 kg und der Hobelspäne bei ca. 250 kg.

Die Hobelspäne und das Sägemehl fallen bei einem Holzbearbeitungsbetrieb in der Nachbarschaft als Abfall an und können kostenlos abgeholt werden. Somit ergeben sich bei einem Holzpelletpreis von 200 € pro Tonne jährliche Einsparungen in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Der hohe Stickstoffgehalt in Hühnerkot hat die Eigenschaft eines hervorragenden Düngers für z.B. Tomatenpflanzen. Durch die Pelletierung ist es nun möglich, die Pellets einfach in kleine oder große Verpackungseinheiten abzufüllen und zu vermarkten. Eine saubere Sache und ein toller Nebenverdienst!

Wir setzen die Maschinen seit November 2015 in unserem Betrieb regelmäßig ein und haben in 9 Monaten bereits über 350 Tonnen Pellets (mit der ersten Matrize!) produziert. Die Kompetenz der ECOKRAFT AG sowie die Robustheit und Beständigkeit der Pelletpresse sagt uns zu 100% zu.

Alle Rechte vorbehalten. Ecokraft AG | Impressum  | Datenschutz | Kontakt