DEUTSCH

Produktionslösungen

Linie ECOKRAFT PL1

Informationen folgen in Kürze!

 

Linie ECOKRAFT PL2

Die Produktionsline ECOKRAFT PL2 überzeugt durch extrem robuste Bauweise und einfachste Bedienungsmöglichkeit. Die abgestimmte Anlage produziert pro Stunde 1 Tonne Pellets aus Holz oder 2 Tonnen aus Biomasse (Tierfutter). Das Ausgangsmaterial kann mit einer Restfeuchtigkeit von 12 % zugeführt werden.

- Materialbehälter
Der 15 m3 stahlblech-Materialbehälter verfügt über eine automatische Austragung von bis zu 25 m3/h. Die Befüllung ist mittels eines Rad- / Frontladers sehr bequem möglich.

- Metall und Steinabscheider
Nach verlassen des Materialbehälters wird das Eingangsmaterial auf Metallteile und Steine geprüft. Fremdkörper können so zu einem hohen Prozentsatz sofort separiert werden.

- Steuerschrank - Steuerung Zerkleinerung und Weitertransport
Der Steuerschrank kontrolliert die Prozesse vom Eingangsmaterial bis zur Pelletpresse. Die Steuerung kann dabei manuell oder vollautomatisch erfolgen.

- Hammermühle
Die Hammermühle zerkleinert das Eingangsmaterial auf eine Größe von 1 – 3 mm und schafft so eine homogene Strukur. Mit 3.000 Umdrehungen pro Minute zermahlen die speziellen Hämmer das Material. Das zerkleinerte Material fällt anschließend durch ein Sieb und wird weiter zu den Zyklonen durch eine Materialschleuse befördert.

- Materialzuführung über Zyklone
3 Zyklone mit speziellen Materialschleusen befördern das zerkleinerte Material kommend von der Hammermühle mit einer Förderschnecke weiter zur Pelletpresse.

- Luftfilterset
Das spezielle Luftfiltersystem nimmt die freien Staubpartikel weitgehend auf und führt dieses Material wieder der Produktion zu.

- Mischer
Der Mischer lockert das Material vor dem Pressvorgang auf. Zusätzlich wird hier auch der abgesaugte Pelletbruch und/oder Stäube dem Material wieder zugegeben.

Pelletpresse
Eine 99 kW Pelletpresse als Herzstück der Anlage produziert die Pellets aus dem Eingangsmaterial. Eine Förderschnecke bringt das zerkleinerte Material vom Mischer zum Pressraum. Das Material wird dabei mit Kollerrädern durch eine Ringmatrize gepresst. Zusätzlich wird hier bei zu trockenen Materialien noch Wasser mittels einer Wasserpumpe hinzugefügt. Mittels einer vollautomatischen Schmierungspumpe werden die Kollerräder auch während des Betriebs gefettet.

Kühl- und Siebanlage
Die Pellets besitzen unmittelbar nach der Pelletierung eine Temperatur von ca. 90 – 100°C. Durch einen speziellen Kühler werden die Pellets auf ca. 25°C abgekühlt und härten aus. Anschließend werden die abgekühlten Pellets nochmals von feinen Partikeln befreit. Der sogenannte Pelletbruch wird automatisch zum Mischer zurückgeführt und nochmals pelletiert. Somit wird das Material zu 100% genutzt.

- Förderband und Abpackung in Big Bag Säcke
Mittels eines 6 Meter langen Förderbandes werden die Pellets zu einem Pelletbunker transportiert und können in Big Bag Säcke abgefüllt werden.

 

Die Produktionsline ECOKRAFT PL2 wird seit 1986 hergestellt. Aufgrund des unschlagbaren Preis-, Leistungsverhältnisses gehöhrt diese Baureihe mit weit über 70 Installationen zu den Topsellern im Pelletierbereich.

 

Alle angaben ohne Gewähr.

Alle Rechte vorbehalten. Ecokraft AG | Impressum  | Datenschutz | Kontakt